Es war ein opulentes Fest für die Sinne.  Unser Freund Wilfried Stanzer zelebrierte wieder die von ihm initiierte moderne marokkanische Teppichkunst des Hohen Atlas. in der Ausstellung „Museum trägt bunt“ im Technischen EisenbahnMuseum Lieboch. Sie bot eine formidable Bühne für die Vernissage-Performance „Traumbunt verwoben“ von Andrea Sturm & Michaela Benyr. Sowohl die Texte als auch die Musik begeisterten das Publikum.

Musik & Literatur: Andrea Sturm & Michaela Benyr "Traumbunt verwoben"

Über die Fülle des Farbrausches und der Exponate kann man sich hier ein paar Bilder machen:

2016:  „Traumbunt verwoben“

Doch auch das herzliche private Zusammensein abseits der öffentlichen Inszenierung war Wellness für die Seele. Dass es uns Mitte November auch vergönnt war im Freien zu frühstücken passte perfekt zu dem insgesamt äußerst stimmungsvollen Wochenende.

Seelen-Wellness im Hause Stanzer