Du hast keine Chance, aber nutze sie. (Achternbusch)

Autor: Lucas (Seite 1 von 4)

Vodka Red Bull

Die Bläue speiende Olm-Fraktion geht zurück in ihren Gulli und die Musi spielt „Stellts meine Ross in Stall„. Putschversuch vertagt.

Als das P.T. aus Arizona von dem Stamme der Apachen hörte, schob er sich grinsend ein Stück Käse in den Mund. 😜

Zeit für Kabarettisten als auch für Unternehmer mit humoristischen Qualitäten. Wie etwa das Café Monic:

Wenige Meter von der Getränketafel entfernt sind im Trottoir vorm Haus im übrigen unzählige Messing-Gedenktafeln für Verfolgte der nationalsozialistischen Herrschaft eingelassen …

Wenn der Herr Beuys meinte, …

… dass jeder alles zur Kunst erklären könne, dann mache ich das jetzt mal mit meinem Kastenfenster und erkläre es zum Wechselrahmen.

Dass der Herr Beuys damit den Kunstbegriff demolierte und der Vermarktung und dem Markt als vorrangiges Bewertungskriterium Vorschub leistete, ist die Kehrseite der Medaille. Die Freiheit des Individuums führte en passent auch zur zügellosen Freiheit des Kapitals und im Bereich der Kunst zum Kunstwerk als börsennotierte Spekulationsware. Das geht bis zu Warentermingeschäften, wenn etwa Oligarchen ein Bild des Malers Helnwein kaufen, das erst in ferner Zukunft gemalt werden wird. Nicht alles was gut gemeint war ist halt auch gut.

Alle Jahre wieder …

… gibt’s während der gesetzlichen Feiertage gegen Jahresende hin ein kulinarisches Dankeschön für die treuen Seelen, die mich schon so lange aushalten.

Die größte Herausforderung für den Koch (und vmtl. für einige Gäste) war das Ceviche mit dem Pisco Sour. Sie haben aber danach auch noch wohlwollend gelächelt.

Alex Miksch & Otto Lechner

Wenn Alex Miksch Lieder von Tom Waits in Wienerische transponiert, dann treffen zwei melancholische Grundstimmungen aufeinander, die mich tief innen abholen.  Wenn dann noch  Otto Lechner zum Blues und zum Wienerischen ein Haucherl Tango hinzufügt, dann wird die Wolke der Seligkeit mein neues Zuhause.
Zwei Musiker, die feinfühligst aufeinander eingehen  und ganz ohne Bass und Schlagwerk und sonstigen Klimbim das Wesen von Musik zelebrieren: die Seele in Schwingung zu versetzen.
« Ältere Beiträge

© 2021 Flying Sufi

Theme von Anders NorénHoch ↑